header.jpg

Blog

Ver(kauf)soffener Sonntag…

Ssssttt. Tür öffnet. Ssssttt. Tür schließt. Trete ein! „…llkommen. Heute Im Angebot Dany Sahne von Danone: 89 cent statt 1,49 Euro. In der Obst- und Gemüseabteilung: 1 kg Zitronen: 1. Klasse aus Italien, 99 cent.“

Der geweihte Tempel des geheiligten Netto. Oder ist es der Götzhain des mildtätigen Aldi? Egal! Schreite voran! Unsicher! Verunsichert von den sich überschlagenden Stimmen mir unbekannter Kauf- und Schaulustiger. Feiner Nebel schlägt sich mir entgegen. Werde geblendet vom frischen Mittelmeerduft der 99-Cent-Zitronen. Atme ihr goldgelbes, knackiges Antlitz ein. Schreite voran! Langsamer! Die Bremszone bremst. Meine Händen landen vorsichtig auf mir vollkommen unbekannten Paradiesfrüchten: Curuba, Physalis, Pitahaya, Bauchtomaten. Sie müssen an diesem Sonntag direkt aus Gottes Kompostluke in diese geweihte Halle gefallen sein. Wie sie glänzen. Wie gern möchte ich…

„Frau Müller, bitte die 61. Frau Müller, die 61.“ Heureka! Gott spricht zu uns! Seine Freundlichkeit durchdringt meine dicht gedrängten Nervenbahnen. Plötzlich Musik. Engelsstimmen! Wie angenehm! Der lieblich sanfte Gesang legt sich beruhigend auf meinen Körper. „Zum Augenblicke dürft’ ich sagen: Verweile doch, du bist so schön!“ Schreite aber weiter voran! Vor mir türmt sich traditionelle Handwerkskunst auf. Der süße Duft gebackenen Brotes dringt in meine Nase. Sichtbar schlägt nun der Schlag meines Herzens in meinem Hals. Bin verzückt. Werd verrückt! Alles was ich sehe brauche ich. Bücke mich nach unten und greife. Greife gebückt nach oben und fülle mein Ich mit den Wa(h)ren-Inhalten des Lebens. Packe all das ein was sich ertragen lässt. Fülle ein, was Erfüllung verspricht.

„Liebe Besucher, leider müssen wir ihnen mitteilen, dass unser Super-Sonntags-Schnäppchen, Pfefferminzlikör für 2,49 Euro, vorübergehend ausverkauft ist.“

Bin zu spät! Alles beginnt sich in mir zu drehen! Die konsumschwangeren Regale verziehen sich zur Fratze des Teufels! Alles was eben noch bunt und verlockend anmutete, welkt in Sekunden. Das Paradies ist vorübergehend ausverkauft! Jetzt eröffnet sich die Wirklichkeit. Sehe die fettschwitzenden Teile unserer Light-Leid-Gesellschaft, die ihren Wagen durch die warennebelschwangere Hölle schieben. Mein Herzschlag schlägt schneller, will zuschlagen. Denk nach! 1. Option: Weitermachen! 2. Option: Umdrehen, gehen! 3. Option: Zuschlagen! Denk nach! Denk nach! Schlag zu! Es trifft irgend so einen unnötigen Menschen, der gerade mit seinem Körperfett und Hackenporsche mit Fusshupe an mir rechts vorbeiziehen wollte. Kinn und Bauch wabern und er stürzt sekundenschnell Richtung Bückware. Günstige Produkte für billigen Humanmüll. Ich schreite voran! Schneller als es der Engelschor eigentlich erlaubt. Stürze in Richtung Ende des Ganges. Meine Toleranzdosis sinkt ins Negative. Greife zu. Freilaufende Eier. 10er Pack. 1,69 Euro. Öffne die 10-Schuss-Batterie. Feuer eine Salve freifliegender Eier auf das geistliche Bodenpersonal des Tempels. Treffe zwei von drei Einpackhuren. Schlage mich anschließend durch bis zur Frisch-Fleisch-Theke. Frisch-Fleisch wird es geben! Ich zücke das vor mir liegende Fleischerbeil – Spiel, Spaß und Spannung. Treffe die mir schräg gegenüberstehende Ü-Ei-kaufende-Seniorenbarbie in den Rücken. Volltreffer! Das Plastelinchen Stürzt in jedes siebte Ei. Ich stürme bewaffnet mit einem Messer über die Käsetheke und…

Wache alptraumgebadet auf. Blicke zur Decke. Stehe auf. Gehe zum Kühlschrank. Öffne. Schließe. Setze an. Trinke einen Pfeffi für den Geschmack. Es ist Sonntagnacht!

Wichtig ist…

Termine

    Keine Termine zum Anzeigen